Samstag, 15. Mai 2021

Buchrezension "Italien in vollen Zügen"

Ein Buch, das mir quasi bei der Lektüre eines Fußball-/Groundhopping-Fanzines empfohlen wurde ist "Italien in vollen Zügen" von Tim Parks. Parks ist Engländer, lebt seit 1981 in Italien, ist seit 1992 an der Universität in Mailänd tätig und war mir bisher nur durch sein Werk "Eine Saison mit Verona" bekannt. In diesem begleitet er den Fußballverein Hellas Verona und vor allem seine Fans eine Saison lang zu Heim- und Auswärtsspielen in der obersten Spielklasse, der Serie A.

Dieses Buch hier hat mit Fußball aber rein gar nichts weiter zu tun, außer dass sehr selten einmal eine Bemerkung zu Zugfahrten aus dieser Zeit fällt. Denn von Zugfahrten handelt dieses Buch und auch darüber, dass man Land und Leute doch am besten dort kennenlernt, wo sie sich regelmäßig bewegen. Und dies tun sie wie der Pendler Parks auch, eben häufig per Zug.

Die über 400 Seiten sind in drei große Kapitel unterteilt. Das erste beschäftigt sich mit Parks quasi wöchentlicher Pendelei zwischen seinem Wohnort Verona und dem Arbeitsort Mailand. Auf Grundlage dessen und der dabei gemachten Beobachtungen und niedergeschriebenen Informationen ist auch die Idee für dieses Buch entstanden! Kapitel 2 beschäftigt sich dann mit dem Thema Erneuerungen und auch Hochgeschwindigkeitszügen (Verona-Mailand, Mailand-Florenz) bevor es dann in Kapitel 3 in den Süden des Landes geht und einem quasi direkt vor Augen geführt wird, wie getrennt das Land zwischen Nord und Süd dann doch ist. Denn die Reise Mailand-Rom-Palermo, Crotone-Tarent-Lecce und Lecce-Otranto zeigt dann auch einmal mehr als deutlich, wo im Land investiert wird und wo vielleicht auch Züge fahren und Strecken existieren, die man bei der italienischen Staatsbahn so nicht kennt oder bewirbt.

Ein wirklich gutes Buch, was auch für die Übersetzung aus dem Englischen von Ulrike Becker gilt, das einem überraschende Einblicke in ein Land und die Menschen dort ermöglicht. Hätte ich so nicht gedacht oder erwartet. Da merkt man einmal mehr, dass sich der Blick über den Tellerrand lohnt. Lesetipp!

Das Buch:
Italien in vollen Zügen
Tim Parks
Wilhelm Goldmann Verlag, 2018, München
3. Auflage
ISBN 978-3-442-15953-6
Preis 10€
Kontakt www.goldmann-verlag.de

Sonntag, 7. Februar 2021

Schneefotos 07.02.2021

Ein kleiner Schneespaziergang durch Hannover am Sonntagmorgen des 07. Februar 2021.


20210207_Hannover

Montag, 17. Februar 2020

Rezension "die datenschleuder #101"

Auch noch im Jahr 2019 erschien die 101. Ausgabe der Datenschleuder, dem wissenschaftlichen Fachblatt für Datenreisende, einem Organ des Chaos Computer Club (CCC). 48 Farbseiten im DIN A5-Format sind es geworden.

Hauptthema ist diesmal der Bildschirmtext (Btx), die Älteren werden sich erinnern ;) Btx wurde 1977 vorgestellt, war zum 01.09.1983 bundesweit verfügbar und die Deutsche Bundespost wollte zum 01.07.1986 die "Speicher- und Verkehrsgebühren" um 50% erhöhen, so dass den CCC seine damals über 2.000 Bildschirmtext-Seiten rund 3.000 DM (ca. 1.500€) im Monat gekostet hätten! Muss man sich mal vorstellen, kann sich kein Mensch vorstellen ;)

Abseits vom Bildschirmtext gibt es noch einige weitere Artikel. So stellt sich zum Beispiel der Chaostreff Flensburg vor, es gibt Gedanken zum Thema "Public Money, Public Code" oder zur Thematik Arbeitgeberneugier im Bezug auf Datensicherheit.

Online ist diese Ausgabe derzeit (17.02.2020) noch nicht verfügbar.

Das Heft:
die datenschleuder
das wissenschaftliche fachblatt für datenreisende
ein organ des chaos computer club
DIN A5, 48 Seiten, Farbe
Preis 2,50€
Kontakt ds.ccc.de

Donnerstag, 26. Dezember 2019

Nordstadt #446

Rund um die Feiertage gibt es dann doch noch mal wieder ein Zeitfenster für diese kleine Rubrik. Allerdings ohne Termine, etc. das wird sich in naher Zukunft auch erst einmal nicht ändern, daher kann es durchaus auch sein, dass dieser Bereich hier "einschläft" ...

Aktuelles aus der Lokalpolitik:

Samstag, 30. November 2019

Fotos, Fotos, Fotos

Zur Abwechslung gibt es mal wieder in paar Flickr-Alben mit Fotos meiner letzten Reisen:
Fotos zu den vor Ort besuchten Fußballspielen gibt es wie gewohnt auf der Internetseite Hannover-Groundhopping.de.

die datenschleuder #100

Da ist sie also, die 100. Ausgabe der datenschleuder, dem wissenschaftlichen Fachblatt für Datenreisende. 56 Seiten sind es in der Postille des Chaos Computer Club (CCC) diesmal geworden.

Einen Schwerpunkt setzt diese Ausgabe beim Schweizer "Cybervoting". Seit dem Jahr 2000 gibt es bei den Eidgenossen ein Projekt der Bundeskanzlei. In einem Artikel geht es um das System an sich, ein zweiter berichtet aus der Sicht von zwei Mitgliedern des CCC Schweiz, die sich am 23.09.2018 als Wahlbeobachter betätigten.

Weitere Artikel beschäftigen sich mit dem Thema Datenschutz im CCC selbst, der Arbeitsgruppe "Kritische Infrastrukturen", einem Namensvetter namens "CCC Shoes & Bags" oder einer Vorstellung des Chaostreffs Potsdam (CCCP).

Wie gewohnt steht die Vorgänger-Ausgabe #99 auf den Internetseiten des Clubs kostenlos zum Download bereit. Ausgabe 100 wird dann folgende, nachdem die 101 als Printausgabe für Vereinsmitglieder erschienen ist.


Das Heft:
die datenschleuder.
das wissenschaftliche fachblatt für datenreisende
ein organ des chaos computer club
DIN A5, 56 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 250000000µcent
Kontakt ds.ccc.de

Donnerstag, 14. November 2019

Nordstadt #445

Der letzte Post diesbezüglich ist dann auch schon gut zwei Monate her. Aber momentan fehlt absolut die Zeit den entsprechenden Aufwand für die Zusammentragung der Daten, etc. aufzubringen. Das heißt, es geht hier entweder so unregelmäßig weiter oder aber ich werde dieses "Projekt" spätestens zum Jahresende hin einstellen.

Ein neues Erscheinungsbild wird das Uni-Hochhaus in der Appelstraße erhalten. Dies berichtet das hallo Wochenblatt in seiner Ausgabe vom 18. September 2019. Allerdings sind so einige Punkte wie Baubeginn, Baukosten und Fertigstellungszeitpunkt derzeit noch nicht klar. Geschätzt wird, dass die Fassaden-Sanierung das Land Niedersachsen etwa 20 Millionen Euro kosten wird (Stand heute!).

Das hallo Wochenblatt berichtet in seiner Ausgabe vom 13. November 2019 über ein neues Bauprojekt an der Ecke Engelbosteler Damm/Tulpenstraße. Dort sollen demnach 20 Wohnungen zwischen 40m² und 90m² entstehen sowie rund 424m² Gewerbefläche im Erdgeschoß. Zudem wird es eine Tiefgarage mit 15 Stellplätzen geben. Alles soll 2021 bezugsfertig sein.

Aktuelles aus der Lokalpolitik:
Ausstellungen:
  • 19.05.2019 bis 31.12.2019: Zum Genießen! Kulinarisches aus den Sammlungen des Museums (Museum Wilhelm Busch; Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
  • 20.05.2019 bis 31.12.2019: Kinderkabinett "Lesen, Stöbern, Staunen" (Museum Wilhelm Busch; Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr)